Frankfurt am Main, 23.+24. September 2016

Mit der Verschärfung der so genannten Flüchtlingskrise steht erneut die Frage nach VERANTWORTUNG im Raum – nicht nur angesichts dieser Katastrophe, sondern auch für viele der Zustände in der Welt: Wer schuldet wem was?

„Fluchtursachenbekämpfung“ als Modewort der Stunde scheint politische Kräfte aller Richtungen in Europa zunächst positiv zu mobilisieren; doch was sie tatsächlich bedeutet, scheidet nach wie vor die Geister: Viel zu oft wird sie auf eine Beschäftigung mit Symptomen, etwa das Stabilisieren von Flüchtlingscamps in Regionen außerhalb von Europa reduziert. Eine Auseinander­setzung mit der Friedens-, Rohstoff-, Agrar-, Handels-, Entwicklungs-, der Finanzpolitik sowie mit der Verschuldungsproblematik findet dagegen selten statt. Doch es sind jene lange nachwirkenden Angriffe auf die Strukturen einiger der Herkunftsländer der Geflüchteten, die für viele der Fluchtursachen mitverantwortlich sind.

In diesem Kontext greift die 4. Konferenz „Afrika neu denken“ als Ort eines kritischen Diskurses zentrale Aspekte der Destabilisierung der Strukturen afrikanischer Länder auf. Dabei spielen in postkolonialer Perspektive die nicht überwundenen rassistischen Denkmuster in den Beziehungen zu Afrika und zu Menschen afrikanischer Herkunft eine entscheidende Rolle. Die Konferenz knüpft damit an die International Decade for People of African Descent 2015 – 2024 der UNO an und bietet zudem eine Plattform, um zivilgesellschaftlichen innovativen Initiativen, die sich auf dem afrikanischen Kontinent entwickeln, Sichtbarkeit zu verschaffen.

Dr. Boniface Mabanza Bambu
für den Trägerkreis Afrika-Konferenz

Facebook

» www.facebook.com/afrika.neu.denken

Interview mit Boniface Mabanza

Am Rand der Tagung 2015 führte Prof. Elikia M´Bokolo, kongolesischer Historiker, Filmemacher und Journalist, ein Interview mit Boniface Mabanza über die dritte Afrika-Konferenz in Frankfurt am Main. Es wurde im Rahmen der Sendung “Mémoire d´un continent” (Erinnerungen eines Kontinents) von Radio France Internationale am 11. Oktober 2015 ausgestrahlt.

Zur Website: www.rfi.fr

Archiv der Konferenzen von 2013 – 2015